Zur Situation von Familien mit Kindern mit Beeinträchtigungen im Vorschulalter

Corona ist eine herausfordernde Zeit für alle Beteiligten- insbesondere für Familien mit Kindern (mit Beeinträchtigungen)!Auch mit Kindern mit erhöhtem Förderbedarf im Krippen- oder Kindergartenalter steht man plötzlich vor einer ganz anderen Aufgabe in Hinblick auf (häusliche) Förderung – oft auch noch in Kombination mit Home-Office und/oder Betreuung von Schulkindern.

Die Frühförderstellen können nicht arbeiten, Therapieeinheiten werden meistens nichtwahrgenommen und die Betreuung in der integrativen oder heilpädagogischen Einrichtung fällt aus. Eine Begleitung über Video- Chat etc. ist in diesem Alter nicht denkbar. Die Unterstützung der Familien durch zum Beispiel familienbegleitende Dienste muss pausieren.

Die (oft mühsam erkämpfte) „Integration“ / Normalität mündet zurzeit in totale „Isolation“ ohne Möglichkeit des sozialen Miteinanders bzw. Lernens.

Auf der anderen Seite zählen viele der betroffenen Kinder zur „Risikogruppe“ und man muss als Familie gut abwägen, wann, wie und wo Kontakt nach „außen“ stattfinden soll(te).

Ich bin selbst „Fachkraft für Inklusion“ und Mutter eines hörbeeinträchtigten Kindes (2J) und einer Tochter im Grundschulalter.

Wir sind gut vernetzt mit anderen Familien mit „special needs“ und deshalb weiß ich, diese Familien brauchen individuelle, kontinuierliche Unterstützung ; z.B. durch die Berücksichtigung bei der Notbetreuung in den Einrichtungen (insbesondere integrative oder inklusive Einrichtung soll(t)en Betreuungsmöglichkeiten für die beeinträchtigten Kinder ermöglichen)- oder ersatzweise durch Unterstützung zu Hause (bei Kindern mit , aber auch ohne Pflegestufe) – zum Coaching der Erziehungsberechtigten, zur Förderung der Kinder und zur Unterstützung und Entlastung der Familiengefüge!

Kristina Tausch (Kunterbunte Inklusion e.V.)

Hier kann man den Fachtext dazu herunterladen.

Bitte weitersagen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.